Jensen, I.L. (1800-1856)

Künstler Beschreibung

Andere Namen: Johan Laurentz Jensen

Gentofte, 08-03-1800-Kopenhagen, 26.03.1856, Maler

Nationalität: Dänisch

Firma: Dänemark

Ausbildung:

Kunstakad. KBH. 1814, von Gipssk. zu Modelsk. Jan. 1817, wenig Sølvmed.

1817, St. Sølvmed. 1818; als auch. ein Schüler von c.w. Eckersberg in Abbildung Malerei; Student

von Blomstermaleren C. D. Fritzsch.

Reise und den Aufenthalt im Ausland:

Paris und Sèvres 1822-23; Südfrankreich (Montpellier) und Italien (Rom, Sorento,

Neapel) 1833-35; Paris und Holland 1845; Paris 1855.

Stipendien und Auszeichnungen:

Finanzierung von Ad Usus und Wissenschaften 1821, 1823; Agréeret von Kunstakad. KBH. 1824, Mitglied.

1825; Titular-Prof. 1835.

Ausstellungen (unter anderem):

Charl. Frühling, 1818-22, 1824-33, 1835-56; Kunstakad. STH. 1834, 1850, 1853;

Univ. Gerät, Cph. 1843; Norden. Kunstudst, Cph. 1872; Raadhusudst, Cph.

1901.

Biographie:

J.l. Jack Talent erregte die Aufmerksamkeit, während er an der Akademie in einem sehr jungen Alter ausgebildet wurde. Eine Zeitlang er Porträtkunst in Betracht gezogen, aber dann zu spezialisieren Blumenmalerei wählte. Mit Unterstützung der Akademie Præses, Prinz Christian Frederik, der späteren Christian VIII., reiste er nach Paris, wo er studierte mit den flämischen Brüdern Gérard van Spaendonck und Corneille, der zu dieser Zeit großen Erfolg mit ihren floralen Stücken hatte 1822 durch Hamburg und die Niederlande. Auf Drängen seines Gönners, suchte er Weiterbildung auf die Porzellanmanufaktur in Sèvres, wo er lernte, die bunten Overglasur-Malerei und die Sonderregelungen für Blomstermaleri im Kleinformat zu meistern. Nach der Rückkehr war Jensen Mitglied der Akademie der bildenden Künste und auch als Maler in Porcelainsfabrikken eingesetzt. Nach j.l. Camradt C.D. Fritzsch erstellten J eine Erneuerung im dänischen Blomstermaleri und großer Beliebtheit gewonnen. Prinzessin Caroline und Prinz Ferdinand malte er so eine größere Dekoration des Speisesaals in den beiden neuen Hause in Bernstorff Palace. Als Staffelei Bilder-Genre, das seine stilistische Konventionen aus der niederländischen 1600tals Malerei vergangen waren, hatte das fortgesetzt und im 1700 Jahrhundert von französischen Künstlern entwickelt. Die Blumen waren in der Regel als einen scharfen Blumenstrauß in einer Vase, auf eine Platte gelegt organisiert. Eine dunkle, neutrale Hintergrund, die als Nische gestaltet werden kann, diente dazu, die Pracht der leuchtenden Farbe markieren. Darüber hinaus ist die Symbolik. Die bevorzugte Anlage war die Rose, oft zusammen mit einer einzigen Blume wie andere URf.eks. Lily oder Myrte, oder mit einer ganzen Reihe von anderen Arten. J beherrscht die perfekte natürliche Version, und seine Bewunderung für die älteren Forbilleders dekorativen Qualitäten in seinem gesamten Werk gesehen werden kann. Es hatte Sinn für ihn, der im Jahre 1843 wurde ein Gemälde von Jan van Huysum für die königliche Gemäldesammlung erworben. Charakteristisch für Jensens Arbeit ist eine Fülle von Arten und Farben, und seine unverwechselbare gesehen wohl das beste in Farben. J variiert die bekannte Setups und malte auch Blumen liegen auf einer Steinplatte oder platziert in einem geflochtenen Korb, möglicherweise in Kränze gebunden. Er gehörte zu den Malern, die für seltene und kostbare Pflanzen in den Gewächshäusern bei Rosenborg gearbeitet, aber er hielt die meisten, dass die Arbeit auf dem Lande in Gentofte. Auch, konnte wilde Blumen und Erdbeeren in seine Bilder eingearbeitet werden, wie südliche Früchte, Orangen- und Ananassaft, gehörte auch seine beliebtesten touristischen Motive. Darüber hinaus sind blühende Zweige gesehen 1840rne mit exotischen Vögel und andere Formen der Natur Morte, vor allem Vögel. Er bekam einen großen Kunden base von der königlichen Familie und dem Royal Court bis hin zu der Bourgeoisie. Darüber hinaus wurden mehrere Künstler zu seinen Bewunderern. Jensen hatte große Bedeutung durch sein Beispiel und die umfangreiche Lehre, gab er in seinem Atelier. Unter seinen Schülern waren eine ganze Reihe von weiblichen Maler, unter anderem. Louise von Hesse, Königin später Christian IX. In den 1980er Jahren bekam er

Kontakt

Vestjysk Kunstgalleri

Öffnungszeiten

  • Montag14:00-17:00
  • Dienstag14:00-17:00
  • Mittwoch10:00-13:00
  • Donnerstag14:00-17:00
  • Freitag14:00-17:00
  • Samstag10:00-13:00
  • Sonntagnach Vereinbarung

Geänderte Öffnungszeiten

 

 

 

 

 

 

 

Facebook! & Instagram!

Folgen Sie unseren aktuellen Aktivitäten, Wettbewerbe und günstige angebote. "Like" uns - und Sie kriegen aktuelles information!
Lesen Sie mehr