Locher, Carl (1851 - 1915)

Künstler Beschreibung

Carl Ludvig Thilson Locher
Flensburg, 21-11-1851-Skagen, 20.12.1915, Maler, raderer
Nationalität: Dänisch
Firma: Dänemark, Skagen

Ausbildung:
Zuerst unter Impr. in Marinemaleri mit dem Vater; ein Schüler von Carl B; von Holger Drachmann für ein paar Monate im Jahr 1872; Dimitt. von technischen. Inst., Kbh.; Kunstakad. KBH. 1872-74; ein Schüler von Carl Neumann; Léon Bonnats SK., Paris 1875-76, 1878 / 79; Kunstlehrer mit Hans Mayer Rader, Berlin 1893-96.

Reise und den Aufenthalt im Ausland:
Schiff Kreuzfahrten: Karibik, Haus London 1870 / 71; mit der Fregatte Jütland, Madeira, Cherbourg, London, Antwerpen, Hamburg 1875; Färöer Inseln und Island 1879-80, 1907 (King Reise); Grönland 1906; OPH. bei Skagen regelmäßig von 1872, ständige Einwohner von 1910; Paris und Normandie, 1875-76, 1878-79, Rückführung der Niederlande; wohnhaft in Hornbæk 1880-89; in CPH. 1890-1910.

Stipendien und Auszeichnungen:
Schluss. auf Neuhausens pro 1875, 1877 ohne Erfolg; Ancker 1886; Akademie. 1887, 1893; Raben-Levetzau 1893; Tit. Prof. 1899; Bronzemed., Paris, 1889, 1900; Aarsmed. 1 1903; 2 (Eckersberg mit.) 1904.

Ausstellungen:
1870, 1873-75, 1877 / 78, 1881-95, 1897-1901, 1903-15; Künstler-Foren. 18. November 1882, 1942; Norden. Kunstudst, Cph. 1883, 1888; Verdensudst., Paris, 1889, 1900, Chicago 1893; Internat. Kunstausst., Berlin 1891; Norden. Kunst-Ausst., Lübeck, 1895; Raadhusudst, Cph. 1901; Werke bis dahin. Maler, Guildhall, London 1907; Landsudst., Aarhus 1909; ESPO. Internaz., Rom, 1911; Seit. Kunst-Forum-Konferenz, 1929; Nord-Jütland Kunstwettbewerb, Ålborg 1933; Sønderjysk Gerät., Charl. Borg 1937; Seit. Künstler-Gattungen, Charl. Schloss 1952; Jyll. in da. Malerei, 1956; Skagenmaler, dann. Centralbibl., Flensburg 1977; Sturm und Stille, Orlogsmus., Valdemarsslot 1980; Von Michael, Anna und Helga Anchers sammeln., Skagen Rathaus und Kunst Foren, CPH. 1983; Worpswedern, Altonaer Maus. 1989; Landschaft Im Licht, Köln und Zürich 1990; Skagen, Nord. Collect.-Ort der nordischen House Reykjavík 1993. Einzelausstellungen: Winkel & Magnussen, Kbh. 1904, 1910; Hans Frandsen, Kbh. 1919 (Grafik); Aarhus 1920; Kunst thematischen., Cph. 1942; Skagens Maus. 1955, 1983.

Biographie:
Carl Locher wuchs mit einem Interesse an Schiffen und erhielt seinen ersten Unterricht von seinem Vater. Nach seinem Tod führte eine kurze Zeit sein Geschäft Locher als Porträtist Schiff auf. Mehrmals reiste Locher auf langen Reisen von Marineschiffen. Reise nach Westindien 1870 / 71 war entscheidend für seine späteren Ikonographie, da bekam er einen Eindruck von der Atlantic schwärmen, die ihn nie verlassen. Trotz anderer Ausbildung dachte Locher für einen Schüler von Holger Drachmann, dessen poetischer Naturalismus ständig inspiriert Locher auf Drachmann Veranlassung, die er 1872 nach Skagen, nahm er fand Motive und malerische Herausforderungen, die entsprach mit seinem Temperament. Er war einer der frühesten Mitglieder, Künstler und wachsende Kameradschaft und gegenseitige Austausch von Ideen der Provinz und Erfahrungen mit bestimmten Karl Madsen gab Locher, das Vertrauen und glauben an ihre eigenen künstlerischen Instrumente brachte ihn weiter. Studienaufenthalt in Paris 1875 / 76 und 1878 / 79 war für Lochers malerische Entwicklung entscheidend. Die Lehre der Léon Bonnat und Eindrücke von der Arbeit der älteren französischen Künstlern wie c. Corot und g. Courbet verursacht Locher Anteil die akribische Malerei Weg Gefahr zugunsten der gesamten koloristische Wirkung. Seine ersten beiden Erfolge, Ageposten zwischen Skagen und Frederikshavn, 1876, und Rettung des Bootes, 1877 erlischt, ist die Skagen Designs und beide in Paris gemalt. Der Abstand in Zeit und Ort erstellt die Vereinfachung im Ausdruck, der sowohl die Rahmenstärke ist. Julius Long genannt die "Kunst der Stille". Seitdem das Rettungsboot gingen viele Male aus dem Studio Lochers und war wahrscheinlich maßgeblich an der Verharmlosung sein künstlerischen Vermächtnis. Lochers künstlerische Stärke ist seine einzigartige Fähigkeit, das Wetter über dem Meer zu erfassen und in seinen wechselnden Farbtönen zu reproduzieren. Er dokumentiert die ersten Eindrücke von den Impressionisten, insbesondere Claude Monet und seine besten Bilder als stürmisches Wetter am Hügel, 1895 und Skagen Lakolk Strand Ende November nach Sonnenuntergang, 1905, erreicht Locher eine Ehrlichkeit und eine künstlerische Raffinesse in der Darstellung, die ungewöhnlich in der dänischen Kunst ist. Sowohl bei Skagen und in Hornbæk verknotet Locher mehr Fischer als an die Künstler. Er hatte das Meer mit den Fischern gemeinsam unter Künstlern, er war ein Einzelgänger. Ermutigt durch Carl Bloch begann Locher in den 1880er Jahren geätzt. Mit einem staatlichen Stipendium studierte er Kunst in Berlin 1893-96 Rader, aber die Professur, die das Ministerium für öffentliche Anbetung im Blick von ihm gemacht wurde, wurde aufgegeben. Stattdessen bekam Locher staatliche Beihilfe zur Einrichtung eine Privatschule, die unter anderem von Rader, durchsucht wurde. P.s. Krøyer, Anna und Michael Ancher, Louis Moe und Peter Ilsted. Locher durchgeführt etwa 60 Radierungen mit Motiven aus dem Meer und Strand, jeweils sehr groß und alles frei von Sentimentalität, die ansonsten zukünftige Rader Kunst charakterisiert. Seine Blätter in Vernis-Mou-Technik, nach 1897 durchgeführt, war zu der Zeit hoch gelobt für ihre skizzenhaften frische und sicherte ihm einen Preis bei der Weltausstellung in Paris 1900.

Kontakt

Vestjysk Kunstgalleri

Öffnungszeiten

  • Montag14:00-17:00
  • Dienstag14:00-17:00
  • Mittwoch10:00-13:00
  • Donnerstag14:00-17:00
  • Freitag14:00-17:00
  • Samstag10:00-13:00
  • Sonntagnach Vereinbarung

Geänderte Öffnungszeiten

Änderungen der Öffnungszeiten werden hier angezeigt. -

 

 

 

 

Facebook! & Instagram!

Folgen Sie unseren aktuellen Aktivitäten, Wettbewerbe und günstige angebote. "Like" uns - und Sie kriegen aktuelles information!
Lesen Sie mehr